Technische Übersetzung: Was heißt hier Sauger?

Als ich vor etwa 15 Jahren das erste Mal bei einem Turiner Automobilhersteller (wem wohl?) in einer technischen Schulung dolmetschen sollte, bereitete ich mich natürlich wochenlang vor.

 

Ich büffelte zahllose Begriffe, von Motorbauteilen über Steuergeräte bis hin zu Gummimischungen für Reifen. An so einem Auto ist überraschend viel dran und drin. Und die Informationen über den Schulungsinhalt waren wie so oft eher ungenau.

 

Diese Kurse, die ich danach über 10 Jahre lang dolmetschte, waren für Ausbilder gedacht, also sehr erfahrene Techniker, die selbst widerum andere Techniker ausbilden. Also nix mit Ansaugen, Verdichten, Verbrennen und Ausstoß. Bei einem Train-the-Trainer geht man davon aus, dass Grundsätze bekannt sind.

 

Ich war dagegen sehr unerfahren. Meine Grundkenntnisse waren eher grundlegend als Kenntnisse. Vokabeln hatte ich gelernt, aber viele Zusammenhänge zwischen den ganzen Teilen waren mir noch ein Rätsel.

 

Nun haben Techniker die Angewohnheit, unter sich im Fachjargon zu sprechen – und die Dolmetscherin dabei in wilde Panik zu versetzen. Sind Fachbegriffe schwer zu verstehen und zu lernen, so sind umgangssprachliche Wörter oder Abwandlungen nahezu unmöglich zu durchschauen.

 

Ich sitze also in der Schulung und soll eine Frage De>It übersetzen. Die Frage betrifft ein neues Modell und ob es denn mit einem Sauger ausgestattet sein wird. Sauger?! Schluck. Panik. Was kann denn hier wohl an- oder abgesaugt werden, und wo überhaupt?! Die naive LaiIN sieht an einem Auto keine Saugmöglichkeiten und muss sofort an dämliche Haushaltsgeräte denken.

 

Ein netter deutscher Techniker rettete mich und korrigierte den Kollegen: „Er meint einen Saugmotor. Das ist ein Motor, der die Luft selbst ansaugt (s. Ansaugtakt), im Gegensatz zu aufgeladenen Motoren, in welchen der Turbolader die Luft komprimiert, bevor sie in die Verbrennungskammer gelangt. Der eine atmet also sozusagen unverdichtete Luft ein, während der Turbo viel mehr Luft in den Motor drückt. Er wird quasi zwangsbeatmet.“

 

Ich hätte ihm um den Hals fallen können. Ganz einfach: motore aspirato und motore turbocompresso! Es fiel mir wie gigantische Schuppen von den Augen.

 

Diesem netten Herrn werde ich für immer dankbar sein. Und ihn bewundern, denn nicht alle erfahrenen Menschen sind auch in der Lage, Unerfahrenen Konzepte gut verständlich zu erklären.

 

Querschnitt eines Turboladers für Schulungszwecke